staTThus eG Wohnprojekt, Pestalozziring 11 in 25813 Husum

Wohnen in Gemeinschaft: Neues Leben in alten Klassenzimmern

staTThus eG: Ein genossenschaftliches Wohnprojekt für Husum als  Modellprojekt der Bundesrepublik Deutschland 

Generationenübergreifend Wohnen in 23 Wohnungen.

Tag des offenen Denkmals am 08.09.2019 von 15.00 Uhr bis 18.00

In diesem Jahr gibt es eine besondere Attraktion:

Die Beatfactory in concert

 

Unter Aktuell auf unserer Internetseite und Informationen zur Beatfactory gibt es hier

Foto: Christian Jürgensen

Wir sind 39 Genossinnen und Genossen, 9 davon sind unter 15 Jahre alt Alle haben einen Wunsch: Leben in Gemeinschaft

Fotos: Michael Graf

Fertigstellung war: Januar 2019, alle Wohnungen im Altbau sind bezogen.

Mit dem Neubau geht´s nun weiter, wenn alle Interessenten eifrig mitmachen!  

Neubau Entwurf planerkollektiv

 Zusammenfassung

In der Osterhusumer Schule ist nun endlich ein gemeinschaftliches Wohnprojekt entstanden: Die Zukunft des Wohnens. Wir sind eine eingetragene Genossenschaft "staTThus eG". 

Unser Architekt (planerkollektiv aus Hamburg) war für die Planung zuständig, die Bauleitung machte das Planungsbüro Gosch. Die STATTBAU-Hamburg berät uns als Projektentwickler. Wir erstellten 9 Wohnungen im öffentlich geförderten Wohnungsbau, also fast 50 % der Wohnungen in der Genossenschaft. Die IB.SH ist unsere Förderbank. Große Teile der Kredite laufen über die GLS-Bank, auch als durchleitende Bank der KFW-Mittel. 23 von 23 Wohnungen sind vergeben. Wir erstellen einen Neubau auf dem Grundstück östlich der ehemaligen Schule. Hier nehmen wir gerne Bewerbungen für die nächsten Wohnungen an. Achtung: Ab dem 01.02.2019 haben wir eine neue Adresse: staTThus eG, Pestalozziring 11a, 25813 Husum

Ausgezeichnet: Wir bekommen 200.000 € Fördersumme vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend!

Das Konzept haben wir weiter entwickelt, es gibt für die Wohnungen im Eigentum ein Ankaufsrecht für die Genossenschaft, siehe Finanzierung. Wir freuen uns, dass wir zu den 29 von über 200 teilnehmenden Wohnprojekten gehören, die sich durch eine besonders hohe fachliche Qualtät, einen vorbildlichen Praxisbezug sowie gelungene innovative Ideen auszeichnen. Wir sind das einzige Projekt aus Schleswig-Holstein, welches Fördermittel aus diesem Programm bekommt.

staTThus Wohnprojekt in Husum (Nordsee) Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neues Leben in alten Klassenzimmern: staTThus eG, Pestalozziring 11a, 25813 Husum / Kreis Nordfriesland / Westküste Schleswig-Holstein / Baugemeinschaft / Mitglied im Forum Gemeinschaftliches Wohnen e.V. dem Interessenverband Wohnprojekte SH dem Klimabündnis Nordfriesland und in der AktivRegion

Weitere Wohnprojekte in SH mit freien Wohnungen: "Freiland" in Flensburg, "Baugemeinschaft Hanseviertel" in Lüneburg und weitere Infos unter der Homepage des Interessenverbandes Wohnprojekte in Schleswig-Holstein IW-SH

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (2015-08-21_Uebersicht_ausgewaehlte_Projekte_ENDFASSUNG.pdf)Liste der ausgewählten Projekte[ ]37 KB
Diese Datei herunterladen (Konzept allgemein ohne Anlagen Stand Mai 2017 web.pdf)staTThus Konzept[aktuelles Konzept Mai 2017]1730 KB
Diese Datei herunterladen (Satzung staTThus eG geändert 2018_03_07.pdf)staTThus eG Satzung Stand 2018_03_07[die gültige Satzung der Genossenschaft]48 KB
Diese Datei herunterladen (Satzung staTThus Hausverein.pdf)Satzung staTThus Hausverein.pdf[ ]16 KB
Diese Datei herunterladen (staTThus-Flyer Zukunft 2017g_web.pdf)aktueller Flyer[der gültige Flyer Stand Dezember 2017]795 KB

Neubau

Wir planen zusammen unseren Neubau staTThus

Auf unserem Grundstück entsteht ein Neubau mit Platz für 10 bis 14 Wohnungen. Der Entwurf ist bereits mit dem Stadtbauamt und der unteren Denkmalschutzbehörde abgestimmt.

Nachdem die Mitglieder der Genosssenschaft Statthus den Fortschritt der Bauarbeiten an der früheren Pestalozzi-Schule mit einem zum Dicht-Fest umgewidmeten Richtfest gefeiert hatten (wir berichteten), geht die Planung für die Erweiterungs-Bebauung des umliegenden Geländes am Trommelberg nun in die nächste Runde: Wolfram Tietz vom Büro Planerkollektiv Architekten PartGmbH in Hamburg stellte im Umwelt- und Planungsausschuss den Entwurf für das benachbarte Gebäude vor. Und erntete – was nicht gerade sehr oft in diesem Gremium vorkommt – durchweg positive Kritiken. – Quelle: https://www.shz.de/20366177 ©2019
Nachdem die Mitglieder der Genosssenschaft Statthus den Fortschritt der Bauarbeiten an der früheren Pestalozzi-Schule mit einem zum Dicht-Fest umgewidmeten Richtfest gefeiert hatten (wir berichteten), geht die Planung für die Erweiterungs-Bebauung des umliegenden Geländes am Trommelberg nun in die nächste Runde: Wolfram Tietz vom Büro Planerkollektiv Architekten PartGmbH in Hamburg stellte im Umwelt- und Planungsausschuss den Entwurf für das benachbarte Gebäude vor. Und erntete – was nicht gerade sehr oft in diesem Gremium vorkommt – durchweg positive Kritiken. – Quelle: https://www.shz.de/20366177 ©2019
Nachdem die Mitglieder der Genosssenschaft Statthus den Fortschritt der Bauarbeiten an der früheren Pestalozzi-Schule mit einem zum Dicht-Fest umgewidmeten Richtfest gefeiert hatten (wir berichteten), geht die Planung für die Erweiterungs-Bebauung des umliegenden Geländes am Trommelberg nun in die nächste Runde: Wolfram Tietz vom Büro Planerkollektiv Architekten PartGmbH in Hamburg stellte im Umwelt- und Planungsausschuss den Entwurf für das benachbarte Gebäude vor. Und erntete – was nicht gerade sehr oft in diesem Gremium vorkommt – durchweg positive Kritiken. – Quelle: https://www.shz.de/20366177 ©2019
hatten (wir berichteten), geht die Planung für die Erweiterungs-Bebauung des umliegenden Geländes am Tro – Quelle: https://www.shz.de/20366177 ©2019

Nachdem wir unseren Einzug gefeiert hatten, geht die Planung für die Erweiterungs-Bebauung nun in die nächste Runde: Wolfram Tietz, vom Büro planerkollektiv Architekten PartGmbB in Hamburg, stellte im Umwelt- und Planungsausschuss den Entwurf für das benachbarte Gebäude vor. Er erntete – was nicht gerade sehr oft in diesem Gremium vorkommt – durchweg positive Kritiken. Im Bebauungsplan 90 ist der Entwurf somit berücksichtigt. Der Neubau wird fünf Geschosse plus Staffelgeschoss erhalten. Die Grundrisse sind noch nicht festgelegt, weil wir dies gemeinsam gestalten.

Unser Neubau entsteht in der Nähe unserer Terrasse am Gemeinschaftsraum und damit wird diese Terrasse zum Bindeglied unseres Wohnprojektes, der neue Baukörper ein Vermittler von der bestehenden zur neuen Bebauung des angrenzenden Gebietes. Wir planen hier ausschließlich Genossenschaftswohnungen.

Was besonders wichtig ist: Wir möchten nicht für euch neue GenossInnen planen, sondern gemeinsam mit euch. So kommen wir in Kontakt und wachsen zusammen. Die Wohnungsgrößen erarbeiten wir dann und die öffentliche Förderung kann festgelegt werden. Also los! Meldet euch bei unserem Stammtisch und die Informationen dazu findet ihr unter Kontakt.

 

Lageplan

Ansicht Altbau und Neubau, dahinter angedeutet die bestehende Bebauung am Schleiweg

Ansicht Neubau

 

Nachdem die Mitglieder der Genosssenschaft Statthus den Fortschritt der Bauarbeiten an der früheren Pestalozzi-Schule mit einem zum Dicht-Fest umgewidmeten Richtfest gefeiert hatten (wir berichteten), geht die Planung für die Erweiterungs-Bebauung des umliegenden Geländes am Trommelberg nun in die nächste Runde: Wolfram Tietz vom Büro Planerkollektiv Architekten PartGmbH in Hamburg stellte im Umwelt- und Planungsausschuss den Entwurf für das benachbarte Gebäude vor. Und erntete – was nicht gerade sehr oft in diesem Gremium vorkommt – durchweg positive Kritiken. – Quelle: https://www.shz.de/20366177 ©2019

Angebote

an das Quartier Husum...

Bitte anmelden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0157 778 730 85

Der Flyer kann unten auf der Seite heruntergeladen werden.

  • Stammtisch für Interessent*innen des staTThus-Neubaus
    17. August von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Gemeinschaftsraum. Treffpunkt: Haupteingang bei den Arkaden
  • Gemeinsam Nähen - mit den Hobbynäherinnen Ute und Meike
    14. August von 18.00Uhr bis 20 Uhr, Glaskasten
    Wir unterstützen gerne bei Taschen, Kissenhüllen, Leseknochen, Utensilos etc. Gerne sind auch diejenigen willkommen, die einfach gerne in Gesellschaft nähen möchten.
    Bitte mitbringen: Nähmaschine, Stoff, Garn, evtl. Vlieseline
    Eine Nähmaschine kann ggf. zur Verfügung gestellt werden
  • Literaturnachmittag: Lyrik und Texte rund um Garten und Wohnen – mit Irene
    August, der genaue Termin wird noch bekannt gegeben
  • Fest und Flohmarkt am Tag des offenen Denkmals
    8. September, von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr Standgebühr für Flohmarkt 3m: 1 Kuchen und 5 Euro


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (flyer Angebote fertig ohne gefördert-Logo.pdf)Angebote Flyer[Angebote im Wohnprojekt]138 KB

virtueller Rundgang

Spaziergang über das Gelände und durch alle Räume des Gebäudes vor Baubeginn.

virtueller Rundgang

In jedem Bild kann man sich um 360° drehen, man hält dazu die linke Maustaste gedrückt und bewegt die Maus. In jedem Panorama befinden sich Fußspuren. Beim Klick auf diese Spuren gelangt man zum nächsten Panorama, manchmal durch geschlossene Türen hindurch. Man kann auch Treppen steigen, in den Keller gehen...
Bitte den Hilfetext beachten ? unten bei den grauen Knöpfen. Smartphones und Tablets steuern den Blick über die Drehung des Gerätes: Man dreht sich mit dem Gerät um die eigene Achse.