Buchempfehlung

„Die Missbraucher wissen, dass sie missbrauchen“ – eine der Erkenntnisse, die Petra Morsbach in ihrem Buch „Der Elefant im Zimmer: Essays über Machtmissbrauch und Widerstand“ vermittelt. Es soll auch Hilfestellung sein für den Widerstand, sagt sie.

Dies ist ein Zitat aus einer Buchvorstellung im (hier folgt ein externer Link)  Deutschlandradio Kultur

Petra Morsbach über „Der Elefant im Zimmer“ - Die Systematik des Machtmissbrauchs

Ich gebe diese Buchempfehlung gerne weiter. Es geht in diesem Buch um drei excellent dokumentierte Fälle von Machtmissbrauch, die Dokumentation ist jeweils öffentlich zugänglich. Petra Morsbach beschäftigt sich mit diesen drei Fällen, bei denen diejenigen, die den Machtmißbrauch klar vor Augen haben, sich dennoch um die Mächtigen scharen, die den Mißbrauch anrichten. Exemplarisch werden die Fundstücke praktisch seziert, also in ihre sprachlichen Bestandteile zerlegt, und so die tatsächliche Botschaft erkennbar, die in den Aussagen steckt.
Teils ist die Botschaft gänzlich anders, als es die Worte zunächst vermuten lassen: Wer nimmt sehr bald eine Distanz ein, obgleich eine Nähe beschworen wird? Das Buch liest sich über weite Strecken wie ein Krimi, sehr spannend, und ist eine wertvolle Handreichung, falls eine Situation entstehen sollte, die mit diesem Thema zu tun hat.

 

Der Link auf Deutschlandfunk Kultur wurde vom Deutschlandfunk genehmigt